Schulungsworkshop für Erwachsenenbildner in Dresden / Deutschland

Die STRENGTH-Partnerschaft lädt vom 19. bis 21. Juni 2024 zu einem dreitägigen Workshop an der Technischen Universität Dresden ein, um das Erasmus+ Projekt STRENGTH vorzustellen.

Das Projekt entwickelt digitale Lernarrangementsfür Frauen mit Migrationsbiografie, die soziale und berufliche Integration suchen. Zusätzlich bietet es didaktisches Material und ein Curriculum mit einem Schulungsrahmen für Erwachsenenbildner und Erwachsenenbildnerinnen.

Der Workshop findet in der schönen Stadt Dresden statt und bringt Erwachsenenbildner und Erwachsenenbildnerinnen aus Deutschland, Österreich, Slowenien und Frankreich zusammen.

Dieser Schulungsworkshop besteht aus 4 Modulen mit hat das Ziel, Erwachsenenbildner und Erwachsenenbildnerinnen darin zu befähigen, Frauen mit Migrationsbiografie bei der Nutzung digitaler Lernangebote für eine bessere soziale und berufliche Integration zu unterstützen..

Das erste Modul ist auf pädagogische Ansätze und Unterrichtsstile fokussiert, die für das Lehren von Erwachsenen wichtig sind, besondere für jene in prekären Situationen und mit speziellen Bedürfnissen. Es behandelt das Rahmenwerk "Digicomp für Erwachsenenbildner und Erwachsenenbildnerinnen" und es werden die notwendigen Kompetenzen für den Einsatz digitaler Werkzeuge und Online-Lernen diskutiert. Zudem wird auf verschiedene Schulungsarten eingegangen, von rein vor Ort bis rein online und deren Bedeutung für Erwachsenenbilder.

Im zweiten Modul werden verschiedene Online-Lernmittel und -werkzeuge (z. B. Anwendungen, Webseiten, Plattformen) untersucht, die in digitalen Kursen für die Zielgruppe einfach und effizient nutzbar sind. Ziel ist es auch, den Unterschied zwischen Lehr- und Lernwerkzeugen zu verdeutlichen.

Das dritte Modul konzentriert sich auf das Projekt STRENGTH und seine Ergebnisse. Den Erwachsenenbildnern und Erwachsenenbildnerinnen werden die Homepage LearningApps und die von uns erstellten Übungen zur sozialen und beruflichen Eingliederung, zum Sprachtraining und zu grundlegenden digitalen Fähigkeiten vorgestellt. Die Übungen sind auf Englisch, Deutsch, Französisch und Slowenisch verfügbar und können am Computer, auf einem Tablet oder auf einem Smartphone durchgeführt werden. Die Teilnehmenden lernen, wie sie eigene Übungen für ihre Lernenden auf LearningApps erstellen können. Zudem wird auf die europäischen Sprachkompetenzniveaus wie CEFR und LASLLIAM eingegangen.

Das vierte Modul vermittelt grundlegende technische Kenntnisse zur Einrichtung und Absicherung einer digitalen Lernumgebung. Es behandelt, was Erwachsenenbildner und Erwachsenenbildnerinnen vorbereiten und überprüfen müssen, wenn sie mit digitalen Werkzeugen und Online-Lernen arbeiten. Es wird besprochen, wie man bei technischen Problemen reagiert und wie man die Lernumgebung in Bezug auf Datenschutz absichert. Diese Fragen werden in diesem abschließenden Modul behandelt.

Während unseres Workshops werden wir auch touristische Besuche in Dresden unternehmen, organisiert von unserem Gastgeber, dem Bildungszentrum Lernen und Technik. Zudem erhalten wir durch die Technische Universität Dresden tiefere Einblicke in Forschung und Innovation im Bereich digitales Lernen und digitale Werkzeuge.

Unser Ziel ist es, Erwachsenenbildner und Erwachsenenbildnerinnen im Umgang mit digitalem Lernen und digitalen Werkzeugen zu stärken. Darüber hinaus möchten wir die Teilnehmenden aus verschiedenen Ländern vernetzen, bewährte Praktiken austauschen und die Zusammenarbeit in der Erwachsenenbildung auf europäischer Ebene fördern.

Zögern Sie nicht, uns für weitere Informationen zu kontaktieren!

Deutsch